Ode an die Freude - Hundert Konzerte und Aufführungen in China und Deutschland

Im Jahr 2003 begann der Fiake e.V. mit der Durchführung des großen Projektes "Ode an die Freude - Hundert Konzerte und Aufführungen in China und Deutschland". Der Verein lädt deutsche und chinesische Musik- und Tanzgruppen zum gegenseitigen Besuch und Austausch ein. Das Ziel ist es, dem chinesischen und deutschen Publikum 100 erlebnisreiche Aufführungen zu bieten. Seit Beginn des Projekts konnte der Verein bereits 52 Konzerte und Aufführungen vor deutschem und chinesischen Publikum realisieren. 

 

Der Beginn eines großartigen Projekts

Die erste deutsche Musikgruppe, die 2003 mit Fiake nach China auf Konzertreise ging, war das Akkordeonorchester "Euphonia" aus Berlin unter der Leitung von Frau Sonja Merz. Zum Chinesischen Neujahrsfest machte die Gruppe einen Ausflug auf die berühmte großen Mauer. Im Jahr 2007 sang der Chor der Schiersteiner Kantorei Wiesbaden in der Pekinger Konzerthalle mit insgesamt 100 Personen. Mit ihrem vier- bis zehnstimmigen Gesang begeisterten sie das Publikum und bildeten einen Höhepunkt unserer Veranstaltungen.

 

Im Rahmen des Projektes "Hundert Konzerte in China und Deutschland" hat der Fiake e.V. eine Brücke für die freundschaftliche Beziehung zwischen deutschen und chinesischen Chören und Musikensembles geschaffen. Im Mai 2006 fand der Besuch des Philharmonischen Chors Peking bei den deutschen Freunden statt. Gemeinsam mit dem Kladower Volkschor und der Singgemeinschaft Berlin-Charlottenburg gaben sie in der St. Jakobi Kirche ein Frühlingskonzert.